Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden Registrieren
Sie sind hier: Startseite Qualitätslogo Google Analytics nur rechtssicher nutzen

Google Analytics nur rechtssicher nutzen

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit hat mit Erfolg im Auftrag des so genannten "Düsseldorfer Kreises" mit den Betreibern von Google Gespräche über erforderliche Änderungen zum gesetzeskonformen Einsatz von Google Analytics geführt.

Im Ergebnis hat Google das Verfahren dahingehend geändert, dass

  • Nutzern die Möglichkeit zum Widerspruch gegen die Erfassung von Nutzungsdaten eingeräumt wird (Zu diesem Zweck stellt Google ein Deaktivierungs-Add-On zur Verfügung.),
  • auf Anforderung des Webseitenbetreibers das letzte Oktett der IP-Adresse vor jeglicher Speicherung gelöscht wird, so dass darüber keine Identifizierung des Nutzers mehr möglich ist und
  • mit den Webseitenbetreibern ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes abgeschlossen werden soll.

Die Umsetzung dieses Verfahrens hat der Hamburgische Datenschutzbeauftragte in Hinweisen für Webseitenbetreiber beschrieben. Macht ein Webseitenbetreiber von diesen Möglichkeiten Gebrauch, soll ein beanstandungsfreier Betrieb von Google Analytics gewährleistet sein.

Eine Anleitung und Muster für Webmaster hat die Rechtsanwaltskanzlei Schwenke bereitgestellt.

Von den Anbietern, die sich am afgis-Qualitätslogoverfahren beteiligen und auf den Einsatz von Google Analytics nicht verzichten wollen/können, wird erwartet, dass sie auf ihren Seiten gut sichtbar - sinnvollerweise in der Datenschutzerklärung - auf die Datenverarbeitung durch Google hinweisen und die oben beschriebene, rechtssichere Nutzung von Google Analytics nachdrücklich empfehlen.

erstellt am: 20.02.2014 22:28 — zuletzt verändert: 21.02.2014 13:44
Artikelaktionen

© 2017 afgis e.V.