Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden Registrieren
Sie sind hier: Startseite / Netzwerk / Pressespiegel / Gesundheits-Apps: Transparenz und Datenschutz noch "mangelhaft"

Gesundheits-Apps: Transparenz und Datenschutz noch "mangelhaft"

Experten erklären in der Ausgabe 01/2014 der "Mobile Health" wichtige Kriterien für gute Gesundheits-Apps.

Aus dem Artikel: "Durch Smartphones drängt die digitale Welt unaufhaltsam in alle Sphären unseres Seins: in die Bahn, auf die Straße, ins Geschäft. Kaum ein Ort, an dem Surfen nicht möglich wäre. Und es gibt kaum etwas, wofür es noch keine App gibt. Messen, tracken, digital dokumentieren - der Mensch und sein Gesundheitszustand bieten hierfür einen fruchtbaren Datenboden. Doch sind nicht alle Apps, die medizinische Daten erfassen, auch zuverlässig. Ihr Nutzen und ihre Qualität sind sehr unterschiedlich. Ein einheitliches Gütesiegel gibt es nicht, doch haben bereits einige Initiativen Kriterien definiert, nach denen Verbraucher eine gute von einer schlechten App unterscheiden können."

Als Experten kommen zu Wort:

  • Dr. Ursula Kramer, Freiburg
  • Raimund Dehmlow, Hannover
  • Beatrix Reiß, Bochum
  • Dr. Urs-Vito Albrecht, MPH, Hannover
Links
erstellt am: 21.01.2014 13:06 — zuletzt verändert: 24.04.2014 16:06

Artikelaktionen


© 2019 afgis e.V.