Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden Registrieren
Sie sind hier: Startseite / Netzwerk / Newsletter / afgis-Newsletter, Ausgabe November 2016

afgis-Newsletter, Ausgabe November 2016

afgis e. V. befasst sich mit Transparenzkriterien für Gesundheitsvideos und lädt zu einem Fachgespräch nach Hannover ein. Die Rubrik „afgis aktuell“ gibt einen Überblick über unsere Aktivitäten und Erwähnungen. Im Mitgliederprofil stellt sich der Wort & Bild Verlag vor, der vier große Gesundheitsportale betreut. Im Nachrichtenüberblick geht es unter anderem um Health Bots, Sicherheitsmängel bei Fitness-Trackern und den Einfluss der Gesundheitskompetenz auf die Nutzung digitaler Gesundheitsanwendungen.

newsletter-head-625

November 2016


Inhalt

  • afgis Termine: Fachgespräch „Qualität auf Youtube?! Standards für Gesundheitsvideos“ und Mitgliederversammlung am 02.12.2006

  • afgis aktuell: afgis-Vorstandsmitglieder besuchten verschiedene Veranstaltungen rund um Gesundheitsinformationen und "Digital Health"

  • Mitgliederprofil: Wort & Bild Verlag
  • Nachrichten: Health Bots, Sicherheitsmängel bei Fitness-Trackern und den Einfluss der Gesundheitskompetenz auf die Nutzung digitaler Gesundheitsanwendungen

 

afgis Termine

 

02.12.2016

Fachgespräch „Qualität auf Youtube?! Standards für Gesundheitsvideos“

Hannover, Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN), Berliner Allee 20
10.30 bis 12.30 Uhr

Web-Videos zu Gesundheitsthemen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die technischen Voraussetzungen sind mittlerweile so niedrigschwellig, dass das Medium nahezu allen interessierten Personen und Institutionen offen steht. Damit wächst jedoch auch die Unübersichtlichkeit hinsichtlich der Herkunft und Qualität der Videos. Im Workshop gehen wir der Frage nach, inwieweit sich vorhandene Transparenzkriterien (wie die von afgis) heute schon auf Web-Videos anwenden lassen und welche Weiterentwicklungsbedarfe bestehen, um mehr Qualität durch Transparenz auch im Medium Video zu realisieren.

Praxisbeispiel: Mirko Ruchel, Techniker Krankenkasse

Referenten: Martin Schumacher, Ingo Kusserow, Dr. med. Susanne Rödel (afgis)

Einlass: 10 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Bitte senden Sie diese formlos bis zum 25.11.2016 an: verwaltung@afgis.de

 

Mitgliederversammlung

13.30 bis 16.00 Uhr

afgis-Mitgliederversammlung 2016

u. a. Wahl des/der 2. Vorsitzenden

Melden Sie sich bitte unter verwaltung@afgis.de möglichst frühzeitig an.

 

afgis aktuell

 

afgis-Vorstand auf Veranstaltung „Digitalisierung der Gesundheitsversorgung“

Über 150 Teilnehmende haben am 19. Oktober 2016 bei der durch die Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. organisierten Veranstaltung „Digitalisierung der Gesundheitsversorgung“ diskutiert. Schwerpunkt waren die Ergebnisse einer Studie die im Auftrag des vzbv von Heiko Bolz, forsa, vorgestellt wurden. Ingo Kusserow, Schatzmeister des afgis-Vorstands, nahm an der Veranstaltung teil.

Zur Pressemeldung des vzbv: http://www.vzbv.de/pressemitteilung/fuer-eine-gute-digitale-gesundheitsversorgung

afgis-Vorstand auf „Deutschem Kongress für Versorgungsforschung“

Unter dem Motto „Wissen schafft Nutzen" hat der 15. Jahreskongress zur Versorgungsforschung vom 5. bis 7. Oktober 2016 stattgefunden. Der Veranstalter, das „Deutsche Netzwerk Versorgungsforschung e.V.“ (DNVF) wurde aus der Ständigen Kongresskommission vor 10 Jahren in Berlin gegründet. Ingo Kusserow, Schatzmeister des afgis-Vorstands, nahm an der Veranstaltung teil.

Zur Pressemeldung des dkvf:  http://www.netzwerk-versorgungsforschung.de/index.php?page=dkvf-2016itale-gesundheitsversorgung

afgis-Vorstand auf 10 Jahres Gründungsveranstaltung des „Deutschen Netzwerks für Versorgungsforschung e.V.  

„Die Qualitätsoffensive der Bundesregierung – aktuelle Herausforderungen für die Versorgungsforschung“ war das Leitthema des 4. DNVF-Forums. Es fand zusammen mit der 10-Jahresjubiläumsfeier des DNVF am 7. Juni 2016 in Berlin statt. Ingo Kusserow, Schatzmeister des afgis-Vorstands, nahm an der Veranstaltung teil.

Zur Pressemeldung des 4. DNVF-Forums: http://www.netzwerk-versorgungsforschung.de/index.php?page=4-dnvf-forum-vf

afgis-Vorstand auf „11. Kongress für Gesundheitsnetzwerker“

Unter dem Motto „Vernetzte Visionen verwirklichen“ fand der 11. Kongress für Gesundheitsnetzwerker der Berlin Chemie AG vom 3. bis 4. Mai 2016 in Berlin statt. Ingo Kusserow, Schatzmeister des afgis-Vorstands, nahm an der Veranstaltung teil.

Zur Webseite der Gesundheitsnetzwerker: http://www.netzwerk-versorgungsforschung.de/index.php?page=ag-digital-health

afgis-Vorstand auf Gründungsveranstaltung der „AG Digital Health“ des DNVF

Am 7. April 2016 hat in Berlin die konstituierende Sitzung der AG Digital Health des DNVF stattgefunden. Dr. Ursula Kramer und Dr. Horst Christian Vollmar leiten die AG. afgis e. V. war durch Dr. Susanne Rödel, 2. Vorsitzende und Ingo Kusserow, Schatzmeister des afgis-Vorstands. vertreten.

Zur Webseite der AG Digital Health: http://www.netzwerk-versorgungsforschung.de/index.php?page=ag-digital-health

Digitalisierung in der Gesundheitsförderung: afgis-Vorstand nimmt an BVPG-Statuskonferenz teil

Die Statuskonferenz der Bundesvereinigung für Prävention und Gesundheitsförderung (BVPG) „Gesundheitsförderung und Digitalisierung“ befasst sich am 5. Dezember 2016 unter anderem mit dem Thema "Digitalisierung in der Gesundheitsförderung: Zwischen Wissensdefizit und Empowerment". Für afgis wird Martin Schumacher, 1. Vorsitzender, zu den Herausforderungen bei der Bewertung von Qualität sprechen.

Zur Einladung zur Statuskonferenz: https://www.afgis.de/events/statuskonferenz-201egesundheitsfoerderung-und-digitalisierung201c

 

Mitgliederprofil

Wort & Bild Verlag

Web: http://www.wortundbildverlag.de/  

Der Wort & Bild Verlag steht seit sechs Jahrzehnten für "Gesundheit durch Aufklärung". Die Print- und Online-Medien bieten zuverlässige, verständliche und unabhängige Informationen zu den Themen Gesundheit, Vorsorge und Therapien.

Auf den vier Gesundheitsportalen apotheken-umschau.de, baby-und-familie.de, diabetes-ratgeber.net und senioren-ratgeber.de deckt die Online-Redaktion des Wort & Bild Verlags ein breites Spektrum an Themen ab und erreicht Menschen in den verschiedensten Lebensabschnitten: Schwangere und junge Familien, Menschen, die auf einen gesunden Lifestyle achten, chronisch Kranke und Best Ager. Insgesamt 14.594.042 Besuche verzeichneten die Internetauftritte laut IVW im August 2016.

 apotheken-umschau
Startseite der apotheken-umschau.de

Herzstück der Portale sind die umfassenden Ratgeber zu rund 400 Krankheiten und fast 100 Symptomen, sowie zu Heilpflanzen und Laborwerten, die für jedermann verständlich aufbereitete Informationen enthalten. In der Beipackzettel-Datenbank können die User die korrekte Anwendung, Nebenwirkungen und Gegenanzeigen von Medikamenten nachschlagen. Ein Wechselwirkungs-Check gibt Aufschluss, ob Probleme zwischen verschiedenen Arzneien auftreten können. Diesen Service allein nutzen jeden Tag über 1.000 Menschen.

Neben diesen zeitlosen Informationen versorgt die Online-Redaktion ihre Leser täglich mit aktuellen Meldungen aus der Medizin und Tipps zu einem gesunden Leben. Die regelmäßig erscheinenden Newsletter sowie sozialen Kanäle Facebook und Twitter machen es Gesundheitsinteressierten leicht, bei unseren aktuellen News auf dem Laufenden zu bleiben.

Verlässlichkeit ist uns wichtig. Die Artikel werden deshalb von erfahrenen Medizinredakteuren in Zusammenarbeit mit ausgewiesenen Fachleuten auf dem jeweiligen Gebiet erstellt, Quellen nachvollziehbar genannt. Jeden Text überprüft ein Mediziner auf inhaltliche Richtigkeit, bevor er online erscheinen darf.

Diese Sorgfalt wird auch von afgis e. V. anerkannt. Jedes Jahr erhalten die vier Internetportale des Wort & Bild Verlags aufs Neue das afgis-Qualitätslogo, das verlässliche Gesundheitsinformationen im Internet auszeichnet. 

 

Nachrichten

Die Nutzung digitaler Gesundheitsanwendungen hängt von der Gesundheitskompetenz ab

Eine jüngst im Journal of Medical Internet Research veröffentlichte Studie zeigt: Patienten mit geringerer Gesundheitskompetenz nutzen seltener digitale Gesundheitsanwendungen (Apps, Activity Tracker, Patientenportale) als Patienten mit hoher Gesundheitskompetenz.

Weitere Infos: https://www.afgis.de/news/die-nutzung-digitaler-gesundheitsanwendungen-haengt-von-der-gesundheitskompetenz-ab

Gesundheitsmonitor: Wie denken die Deutschen über Gesundheits-Apps?

Welche Relevanz haben Gesundheits-Apps? Wer nutzt sie? Wo liegen die Potenziale, wo die Herausforderungen? Der von der Bertelsmann Stiftung und der Barmer BEK herausgegebene Gesundheitsmonitor zeigt unter anderem, wie stark Gesundheits-Apps bereits genutzt werden und wie wichtig Datensicherheit und Datenschutz den Bürgern sind.

Weitere Infos: https://www.afgis.de/news/gesundheitsmonitor-wie-denken-die-deutschen-ueber-gesundheits-apps/view

Schwere Sicherheitsmängel bei Fitness-Trackern

Fitness-Tracker sammeln im großen Stil Informationen über die Lebensweise und den Gesundheitsstatus ihrer Nutzer, um ihnen beispielsweise beim Trainieren oder Abnehmen zu helfen. Forscher der TU Darmstadt untersuchten die Datensicherheit der Alltagshelfer – mit alarmierenden Ergebnissen.

Weitere Infos: https://www.afgis.de/news/schwere-sicherheitsmaengel-bei-fitness-trackern

Der HealthBot "HealthOn" gibt Orientierung bei der Suche nach Gesundheits-Apps

Bots - smarte digitale Assistenten - halten zunehmend Einzug in unseren Alltag. Auch für den Bereich Gesundheit werden erste HealthBots angeboten. Die App-Bewertungsplattform HealthOn bietet nun einen gleichnamigen HealthBot an.

Weitere Infos: https://www.afgis.de/news/der-healthbot-healthon-gibt-orientierung-bei-der-suche-nach-gesundheits-apps

 


Autoren (wenn nicht anders gekennzeichnet): Martin Schumacher, Dr. med. Susanne Rödel

Für alle administrativen Fragen im Zusammenhang mit dem Newsletter sowie Themenvorschläge senden Sie bitte eine E-Mail an: info@afgis.de.

 

erstellt am: 12.11.2016 11:54 — zuletzt verändert: 13.11.2019 13:49

Artikelaktionen


© 2020 afgis e.V.